Forschungsprojekte (seit 2009)

Aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • “Situation und Verfasstheit der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt”
    Gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Kinder und Jugendring des Landes Sachsen-Anhalt, um die Arbeitssituation, Ansprüche und Begrenzungen von Fachkräften aller Bereiche der (offenen, mobilne, verbandlichen) Kinder- und Jugendarbeit erfassen, kritisch bewerten und Voraussetzungen für die Strategieentwicklung der Träger und Lobbyorganisationen zur Verbesserung der Ausgangs- und Arbeitsbedingungen der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt schaffen zu können (derzeit in Vorbereitung; Laufzeit vorauss. Dezember 2019 – November 2020
  • “Soziale Arbeit im Gemeinwesen” (Publikationsprojekt)
    Qualitatives Forschungsprojekt zur Entwicklung einer materialen Theorie der Handlungsformen von Fachkräften der Sozialen Arbeit in Gemeinwesen, das in ein “Lehrbuch Gemeinwesenarbeit” (erscheint 2022 im Verlag Beltz Juventa) münden wird. Die Entwicklung dieser materialien Theorie stellt ein weiteres strukturbildendes Element zur Formulierung einer formalen Theorie der Navigation als zentraler Handlungsform von Fachkräften der Sozialen Arbeit dar und ergänzt damit frühere material-theoretische Studien (Laufzeit: September 2019 – Dezember 2021)
  • “Gemeinwesenarbeit im Quartier Haerztor”
    Wissenschaftliche Beleitung des vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) realisierten Gemeinwesenprojekts im Quartier Haerztor in der Stadt Northeim, wobei Aspekte der Quartiersbestimmung, der Quartiersentwicklung und Formen der Bewohner*innen-Teilhabe und -Teilnahme im Fokus stehen werden und Erkenntnisse und Daten aus der Evaluation in das Projekt “Soziale Arbeit im Gemeinwesen” einfließen werden (Laufzeit: August 2019 – vorauss. Dezember 2020)
  • “Soziale Arbeit in Stichworten” (Publikationsprojekt)
    Im Rahmen des Projekts entsteht eine Studiumseinführung neuen Typs: kein Lexikon, kein Handbuch, sondern eine praxisorientierte Hinführung zu 40 Schlüsselbegriffen der Sozialen Arbeit (z. B. “Lebenswelt”, “Ressourcenorientierung”, “Menschenrechte”, “Sozialarbeitswissenschaft”, “Kindheit und Jugend”, “Altenhilfe”). Aus dem Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien sind neun Autor*innen mit eigenen Stichworten beteiligt, darunter auch zwei Studenten. Der Band wird bis (voraussichtlich) Dezember 2019 editiert und erscheint 2020 im Verlag Beltz Juventa (Weinheim und Basel). Diese Publikation stellt das “Pilotprojekt” des Verlages dar, ähnliche, an Stichworten orientierte Einführungen in anderen Disziplinen zu entwickeln (Laufzeit November 2018 – März 2020)
  • “Soziale Gruppenarbeit” (Publikationsprojekt)
    Qualitatives Forschungsprojekt zur Entwicklung einer materialen Theorie der Handlungsformen von Fachkräften der Sozialen Arbeit in der Formen Sozialer Gruppenarbeit; dazu: Simon, T., und Wendt, P.-U.: Lehrbuch Soziale Gruppenarbeit, Weinheim und Basel 2019 (Beltz Juventa), hier S. 106-276 (Laufzeit: September 2017 – März 2019)
  • „Konzept- und Qualitätsentwicklung in der öffenen Kinder- und Jugendarbeit in Schleswig-Holstein“
    Projektbeschreibung: Begleitung und Evaluation von sechs Konzepot- und Qualitätsentwicklungsprozessen in der offenen Kinder- und Jugendabeit drei Landkreise in Schleswig-Holstein (November 2016 – September 2018); dazu: Wendt, P.-U.: “Also, das ist schon Qualitätsentwicklung … im Kleinen natürlich.” Das schleswig-holsteinische Projekt “QE/KE in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit”; in: deutsche jugend 7-8/2019, S. 322-330
  • “Konzeptualisierung gesellschaftlicher Teilhabe”
    Projektbeschreibung: Praxisentwickelnde Begleitstudien zu Projekten gesellschaftlicher Teilhabe junger Menschen auf kommunaler Ebene in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt auf der Grundlage eines qualitativen Forschungsdesigns in Form einer Expert/inn/en-Erhebung (Laufzeit: März 2015 –  Dezember 2017); dazu: Wendt, Peter-Ulrich: “In der Politik ist das jetzt angekommen!” Teilnahmeorientierte Jugendarbeit in ländlichen Großgemeinden und Kleinstädten; in: deutsche jugend 3/2019, S. 111-121; und: Wendt, Peter-Ulrich: “Ihre Ideen, Ihr Einsatz sind mir wichtig” – zur Teilhabe Jugendlicher in ländlichen Gemeinden; in: gisa-rundbrief (Rundbrief der Gilde Soziale Arbeit) 1/2018, S. 18-26
  • “Wildnisbildung mit Kindern und Jugendlichen”
    Projektbeschreibung: Praxisentwickelnde Begleitstudie zu Maßnahmen einer ökologischen Jugendbildung (“Wildnisbildung”) mit Kinder, Jugendlichen, sozialpädagogischen Fachkräften und angehenden Lehrer/inne/n im Nationalpark Harz auf der Grundlage eines überwiegend qualitativen Forschungsdesigns in Form einer Expert/inn/en-Erhebung, ergänzt um quantitative Elemente (Projektlaufzeit: März 2012 – März 2015); dazu: Wendt, P.-U.: Wildnis macht stark! Marburg 2015
  • “FutureNowCamp Altmark” – berufliche Frühorientierung
    Projektbeschreibung: Evaluationsstudie zur Nachhaltigkeit von Maßnahmen der beruflichen Frühorientierung der Grone-Schulen, Salzwedel (Laufzeit: Juli 2010 – Dezember 2011).
  • “brennend” – Organisationsentwicklung und Nachwuchsgewinnung in der Jugendfeuerwehr
    Projektbeschreibung: Entwicklung von Empfehlungen für die Gestaltung der künftigen Jugend(verbands)arbeit, der Weiterbildung der Jugendfeuerwehrwartinnen und -warte, der Öffentlichkeitsarbeit und der Neumitgliedergewinnung und -unterstützung in der Jugendfeuerwehr des Landkreises Northeim auf der Grundlage eines überwiegend quantitativen Forschungsdesigns (Laufzeit August 2009 – Januar 2012).
  • “Arbeitssituation und -belastung von Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit im Land Sachsen-Anhalt”
    Projektbeschreibung: Studie zu Prozessen beruflichen Burnouts von Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt auf der Grundlage eines quantitativen Forschungsdesigns, ergänzt um qualitative Elemente in Form einer Expert/inn/en-Erhebung (Laufzeit: Januar bis Dezember 2011)
  • “mit Wirkung – zur Nachhaltigkeit Sozialer Arbeit”
    Projektbeschreibung: Studien zur Nachhaltigkeit von Angeboten der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit auf der Grundlage qualitativer Forschungsdesigns (Laufzeit April 2008 – April 2010); die hierzu gefertigten Studien liegen zwischenzeitlich als Publikation