Materialien aus Forschung

Nachstehend einige Materialien aus meiner Forschungstätigkeit, die geeignet sein könnten, an anderer Stelle soziale Prozesse gestalten zu helfen:

“Wenn Schule zum Problem wird … Übergangsmanagement im Kontext von Schulflucht und -verweigerung”

Die Kunst der Navigation. Selbstorganisationsförderung in der kommunalen Jugendarbeit”

Wenn Gewalt zur Sprache kommt. Empirische Befunde zum devianten Verhalten junger Menschen”

“Selbstorganisation Jugendlicher und Selbstorganisationsförderung durch kommunale Jugendarbeit”, Abstract Universität Göttingen 2004 (engl.: “Youth Organising Themselves and Supporting Their Efforts through Local Youth Work”, Abstract University of Göttingen 2004)

Wir wollen Begleiter von Prozessen sein, das heißt, wir mischen uns ein, wo wir gefragt werden“. Selbstorganisationsförderung in der kommunalen Jugendarbeit – zur Kunst der Navigation

Das setzt einen Prozess in Gang…“ Anmerkungen zu den Chancen, Budo könnte einen Platz in der offenen Jugendarbeit finden

Neue Ressourcen” (Beitrag zur Bedeutung von lokalen Kooperationen zwischen offener Kinder- und Jugendarbeit auf der einen und [meist mittelständischen] Unternehmen auf der anderer Seite)

“Aber ich finde Gewalt echt scheiße, denn man kann auch miteinander reden! Mich würde es echt freuen, wenn es keine Gewalt mehr geben würde!” Ergebnisse einer Befragung im Rahmen des UPJ-Projektes des Kreisjugendrings Northeim e. V.

Haßt Du was, dann bist Du was. Zum gewaltförmigen Verhalten junger Menschen” (1993)